Grundschullehrer werden: Was sind die Voraussetzungen?

Grundschullehrer werden: Was sind die Voraussetzungen?

Arbeiten Sie gerne mit Kindern und haben Sie Freude am Umgang mit Menschen? Vielleicht ist Grundschullehrer der richtige Beruf für Sie. Die Arbeit mit Kindern ist nicht immer leicht, doch gewinnen Sie das Vertrauen der Kinder, ist das ein Erfolg für Sie. Ganz sicher wird Ihnen die Tätigkeit als Grundschullehrer nicht langweilig, denn die Arbeit mit Kindern macht einfach Spaß. Sie halten Kontakt zu den Eltern und müssen sie über den Leistungsstand der Kinder informieren.

Voraussetzungen für die Tätigkeit als Grundschullehrer

Für Ihre Tätigkeit als Grundschullehrer benötigen Sie ein Hochschulstudium für Lehramt. Also müssen Sie als Zugangsvoraussetzung das Abitur ablegen. Das Hochschulstudium umfasst das erste Staatsexamen, das sich an das Hochschulstudium anschließt. Als Grundschullehrer müssen Sie ein Hochschulstudium, das sich über sechs bis acht Semester erstreckt, absolvieren. Ihr Hochschulstudium umfasst den Erziehungswissenschaftlichen Bereich, zu dem die Allgemeine Pädagogik, die Schulpädagogik und die pädagogische Psychologie gehören, die Grundlagenfächer, zu denen ein Grundlagenpflichtfach und ein Grundlagenwahlfach gehören, sowie das Interdisziplinäre Lehren und Lernen im 1. und 2. Fach. In einigen Bundesländern gehört zum Studium zusätzlich der Unterricht von ausländischen Kindern dazu.

Im Anschluss an Ihr Hochschulstudium absolvieren Sie das Referendariat, das sich je nach Bundesland über 18 bis 24 Monate erstreckt. Im Anschluss daran legen Sie Ihr zweites Staatsexamen ab. Möchten Sie Grundschullehrer werden, sollten Sie Freude am Umgang mit Menschen haben, freundlich sein, Durchsetzungsvermögen und Einfühlungsvermögen besitzen. Ihren Unterricht an der Grundschule können Sie sich mit verschiedenen Mitteln erleichtern. Auf www.buhv.de/grundschule/Bausteine-Grundschule.html finden Sie verschiedenes Unterrichtsmaterial. Grundsätzlich sollten Sie selbst Freude am Lernen haben, denn Sie müssen sich ständig weiterbilden, damit Sie auf dem aktuellsten Stand sind.

Ihre Tätigkeit als Grundschullehrer

Als Grundschullehrer können Sie an staatlichen, privaten und kirchlichen Grundschulen sowie an Internaten und Schülerheimen tätig werden. Ihre zwei Hauptaufgaben bestehen im Erziehen und im Unterrichten. Sie vermitteln Ihren Schülern Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben, in Mathematik, im Sachunterricht, in der Religion, in Kunst und Werkunterricht sowie im Sport – je nachdem, welches Pflicht- und Wahlfach Sie im Studium belegt haben. Sie fördern die geistige und seelische Entwicklung der Kinder, vermitteln Werte und Verhaltensweisen. Sie müssen Hausaufgaben und Arbeiten korrigieren, den Leistungsstand der Kinder einschätzen und darauf eingehen. Zusätzlich müssen Sie Elternabende organisieren und die Schüler auf Klassenfahrten begleiten.

Bild: panthermedia.net Christian Schwier